Equipment Integration

Voraussetzung für systemübergreifende Kommunikation

In der Halbleiter- und Solarindustrie hat die Shop-Floor Integration einen Stand erreicht, der für viele andere Industrien beispielgebend ist.

In der Halbleiterindustrie wird meist der Standard SECS/GEM für die Equipment Integration verwendet. Dieser Standard ermöglicht nur eine Punkt-zu-Punkt Verbindung zwischen Host und Equipment und ist meist durch die MES-Integration exklusiv belegt. Die von SEMI.org zur Lösung des Problems eingeführte Interface-A Schnittstelle ist aus Kostengründen in vielen Equipments nicht verfügbar. Weitere Systeme wie EES können die Equipment-Daten nur nutzen, wenn diese vom Host über nicht standardisierte Schnittstellen bereitgestellt werden.

znt-Richter bietet mit der Equipment-Integrations-Plattform PAC hierfür die optimale Lösung an. PAC ist das Ergebnis einer intensiven Entwicklungsarbeit über zwei Jahrzehnte und verfügt über alle aktuell in der Automatisierung gebräuchlichen Protokolle und Schnittstellen, wie beispielweise:
SECS/GEM, XML, Interface A, OPC, DCOM, SOAP, CORBA, Modbus, Message-Bus; SMTP, seriell, Datei- und Datenbankbasierte Interfaces, Feldbusse, PLC-Interfaces wie S7, Beckhoff.

Neben der Verwendung dieser standardisierten Schnittstellen stehen wir mit unserem langjährigen Know-how auch bei der Entwicklung kundenspezifischer Schnittstellenlösungen gerne zur Verfügung.

Klassische Einsatzszenarien in der Equipment Integration sind die Anbindung von Produktionsanlagen an folgende Systeme:

Für diese Anwendungsfälle liefert die znt Equipment-Integrations-Plattform PAC bereits umfangreiche out-of-the box Funktionalitäten. Es wurden bereits mehrere tausend Produktionsanlagen in einer Vielzahl von Fabriken weltweit erfolgreich und kosteneffizient mit PAC integriert.

 

 

 

Kontakt Semiconductor Europa

Gerald Rampf
Director of Sales
Tel.: +49 351 652 480-10
Anfrage senden

Kontakt Semiconductor Asien

Frankie Tan
Director of Operations
Tel.: +65 65 46 98 83
Anfrage senden