INDUSTRIE 4.0

Schritt für Schritt zur integrierten Fertigung

Vieles von dem, was wir als Manufacturing IT Lösungsanbieter seit 20 Jahren für unsere Kunden tun, hat einen neuen Namen bekommen: Industrie 4.0. Was Industrie 4.0 für die einzelnen Branchen und Unternehmen bedeutet, hat eine unglaubliche Spannbreite: Von „Ich sammle eben mal ein paar Daten aus der Produktion“ bis hin zu völlig neuen Geschäftsmodellen unter Einbeziehung der Kunden über das Internet.

Was es für znt-Richter bedeutet: Unseren Kunden Produkte, Lösungen und Services zur Verfügung zu stellen, um die neuen Konzepte optimal zu nutzen. Für unsere Domäne Manufacturing IT bedeutet dies konkret: Manufacturing Execution Systeme (MES) und Shop-Floor Integration.

MES in Industrie 4.0

In der Industrie 4.0 Diskussion wird immer wieder die Frage aufgeworfen, ob das MES in Zukunft noch die Bedeutung haben wird. Wir glauben JA: Deshalb arbeiten wir mit Produktpartnern zusammen, mit denen wir die Lösungen für die Herausforderungen von Industrie 4.0 bereitstellen können.

>>> [mehr]

Shop-Floor Integration in Industrie 4.0

Nahtlose Shop-Floor Integration ist eine wesentliche Voraussetzung für die Umsetzung der Konzepte von Industrie 4.0. Denn in der Industrie 4.0 -Welt sollen die Komponenten eigenständig miteinander kommunizieren, um lokale Aufgaben zu erledigen.

>>> [mehr]

Migrationspfade

Industrie 4.0 entsteht nicht auf der grüne Wiese. Vielmehr müssen bestehende Systeme entlang des Pfades, den das Referenzarchitekturmodell Industrie 4.0 (RAMI) aufzeigt, weiterentwickelt werden.

>>> [mehr]

Zukunftstrends

RAMI zeigt die Ziele für die Shop-Floor Integration klar auf: Weg von reinen Transportschnittstellen, bei denen nur Variablenwerte übertragen werden, die dann von den Schnittstellenpartnern bei jeder Integration neu interpretiert werden müssen.

>>> [mehr]