Shop-Floor Integration in Industrie 4.0

Nahtlose Kommunikation durch vollständige Integration

Nahtlose Shop-Floor Integration ist eine wesentliche Voraussetzung für die Umsetzung der Konzepte von Industrie 4.0. Denn in der Industrie 4.0-Welt sollen die Komponenten eigenständig miteinander kommunizieren, um lokale Aufgaben zu erledigen. Der Mensch ist der Dirigent, der die Ziele vorgibt.

Shop-Floor Integration hat aus Sicht der Manufacturing IT zwei Aspekte:

  • Integration aller Maschinen, Anlagen, Sensoren, User Interfaces usw. am Shop-Floor in die zentralen IT Systeme der MES-Ebene
  • Kommunikation der Systeme am Shop-Floor untereinander

Der erste Aspekt hat mit Subsidiarität zu tun. Das MES hat dafür zu sorgen, dass korrekt gefertigt wird: Produkt, Spezifikation, Menge, Zeitpunkt, Fertigungsvorgaben (Maschinenrezept), etc. Wie dies zu tun ist, darum soll sich möglichst eine unterlagerte Schicht kümmern. Diese Schicht wird als Shop-Floor Integration Layer bezeichnet. Der Layer entlastet das MES von allen Details der Shop-Floor Steuerung und Kommunikation.

Der zweite Aspekt betrachtet die direkte Kommunikation der Shop-Floor Systeme untereinander, um Teilaufgaben in einem Bereich kooperativ zu lösen. Hier steht die Bereitstellung von Industrie 4.0 konformen Schnittstellen im Vordergrund.

Die Shop-Floor Integrationsplattform PAC ist ein ideales Produkt für die Umsetzung dieser Konzepte von Industrie 4.0.