Dynamisches Gateway Frame

Intelligente Plattform-Technologie als Basis

Neue Leistungskomponenten erfolgreich in ein bestehendes System integrieren. Dazu bedarf es einer speziellen Gateway-Technologie, die trotz unterschiedlicher Schnittstellendefinitionen sowohl eigene, als auch fremde Systemelemente zusammenführt. Einfach, schnell und ohne aufwendige Änderungen am bestehenden System.

Im Idealfall sollen fremde Leistungsangebote beliebig mit eigenen Produkten kombinierbar sein. Dazu sollten sämtliche Bausteine und Geschäftsprozesse direkt in das Mid-/Backoffice integriert sein – inklusive Zahlungsabwicklung.

Die Lösung

All das bietet das dynamische Gateway Frame mit Logik. Mittels einer neu entwickelten Technologie verbindet das Gateway Frame Systeme mit unterschiedlichen Schnittstellendefinitionen. Über die Verbindung der unterschiedlichen Schnittstellenformate (XML, STADIS®, etc.), entsteht eine offene Kommunikationsplattform zu allen gängigen touristischen Systemen.

Bei dem dynamischen Gateway Frame handelt es sich um eine Grundfunktionalität, die schnell in ein individuelles Gateway konfiguriert und implementiert werden kann. Es besteht aus einer konfigurierbaren Interface- und Workflow-Engine zur Bedienung von Schnittstellen und Steuerung von Abläufen.

Die Leistungsmerkmale

  • Sessionhandling zur Zwischenspeicherung von beliebigen Daten, die während eines Vorgangs benötigt werden.
  • Konfigurierbare Interface-Engine auf XML -Basis zur Bedienung unterschiedlicher Schnittstellen.
  • Workflow-Engine zur Steuerung unterschiedlicher Abläufe auf Basis der in der Interface-Engine gewonnenen Daten.
  • Konfigurierbare Caching-Algorithmen.
  • Bereitstellung von Fremdleistungen im Frontend inklusive Eingliederung in bestehende Mid- und Backend-Systeme.
  • Verifizierung von Frontend-Informationen zur Weitergabe an andere Systeme.

Die Technologie

  • Das Gateway Frame ist in modernsten, hoch performten Java-Technologien realisiert.
  • Hohe Stabilität und Skalierbarkeit durch Nutzung bekannter Application-Server (z.B. BEA WebLogic®oder JBOSS).
  • Keine spezielle Hard- und Software- Plattform notwendig.
  • Die Konfiguration sämtlicher Interface- und Workflow-Beschreibungen erfolgt auf XML -Basis.
  • Durch Vorschalten des adaptierten Gateway Frames werden Anpassungen an bestehenden Gateways überflüssig.
  • Höchste Datensicherheit über SSL-Verschlüsselung und Firewalls.
  • Auf dieser technischen Grundlage wurden von znt Travel speziell für die Touristik die Produktlinien DynaPack®und DynaGate®entwickelt.

Mit DynaPack® lassen sich Leistungen unterschiedlicher Anbieter in einer Warenkorbfunktion kombinieren und online als Gesamtreisepaket buchen. DynaGate®ermöglicht z.B. eine komplette CRS/GDS-Anbindung oder den Einsatz der STEAL®- oder XML-Technologien zur Nutzung dynamischer Teilmasken in den CRS-Systemen ohne Anpassung an bereits bestehenden Gateways.