Preactor

Advanced Planning und Scheduling (APS)

Die Kernaufgaben von Preactor sind die Feinplanung und die Kapazitätsplanung aller Produktionsressourcen. Preactor erzeugt in Minuten einen Produktionsplan, der alle Regeln und Einschränkungen berücksichtigt und für jeden Vorgang innerhalb des Planungshorizonts einen Start- und Endtermin definiert.

Als Schlüsselkomponente im Bereich Manufacturing Operations Management (MOM) bietet Preactor eine Vielzahl an unterschiedlichen Belegungs- und Optimierungsregeln, welche sowohl bei der automatischen Planung aller Aufträge als auch bei der manuellen Planung einzelner Vorgänge berücksichtigt werden. Komplexe Optimierungsregeln für Durchlaufzeiten (DLZ), Rüstzeiten, Materialverfügbarkeiten, Mindest- und Maximalwartezeiten usw. lassen sich in Preactor ebenso abbilden wie unterschiedliche Qualifikationen von Mitarbeitern oder Zuordnungsregeln von Materialien mit bestimmten technischen Eigenschaften zu Maschinen.

Preactor ist bereits bei mehr als 4.500 Unternehmen in 75 Ländern weltweit im Einsatz und trägt signifikant dazu bei, dass diese Unternehmen in allen Teilen der Welt ihre Ressourcen voll nutzen und bestätigte Liefertermine einhalten können.